Dämonentochter – Verbotener Kuss

Dämonentochter – Verbotener Kuss

 
Fakten:
Buchtitel: Dämonentochter
– Verbotener Kuss
Originaltitel: A
Covenant Novel 1 – Half Blood
Autor: Jennifer
L. Armentrout
Verlag: cbt
Buchreihe: Dämonentochter-Reihe,
Band 1
Seitenanzahl: 448 Seiten
ISBN: 978-3570380437
Preis: 8,99€
Taschenbuch, 7,99€ Kindle Edition
Inhaltliches:
Erzählperspektive: Ich-Erzähler
aus Alex Perspektive
Lesbarkeit: flüssig
Besonderheiten des Buches: /
Klappentext:
Alex‘ Mutter wurde von Dämonen verwandelt und macht nun Jagd auf
Menschen. Einzig Alex kann sie aufhalten. Doch sie ist noch keine voll
ausgebildete Dämonenjägerin. Als Alex‘ Mutter einen Freund ihrer Tochter
entführt, bleibt Alex keine Wahl. Sie zieht in einen Kampf auf Leben und Tod,
und stellt sich allein ihrer größten Angst …
Charaktere:
In diesem Buch lernen wir Alex kennen, sie ist 17 Jahre alt und
sehr schlagfertig. Alex weiß genau, was sie vom Leben möchte und scheint auch
keine Probleme damit zu haben, sich zu nehmen was sie will. Sie ist nicht auf
den Mund gefallen und sagt direkt was sie denkt, was sie leider doch auch
ziemlich häufig in Probleme bringt. Alex habe ich schnell ins Herz geschlossen,
vor allem, da sie doch nicht in die Gemeinschaft passt, aber auch nicht die
klassische Außenseiterin ist. Neben der Protagonistin gibt es noch ihre
Freunde, wie u.a. Caleb und den Ausbildner Aiden. Aiden mochte ich von Anfang
an sehr gerne, er gibt Alex Nachhilfe im Kampftraining. Im Gegensatz zu Alex ist
er ein Reinblüter und nicht ein Halbblut wie sie es ist. Beziehungen zwischen
Halbblüter und Reinblüter sind verboten, was den beiden auch bekannt ist und
was zu einem stetigen Konflikt zwischen ihnen führt. Doch es tritt noch ein
zweiter Mann auf, der sich sehr in Alex Leben einmischt: Seth. Diesen fand ich
zu Beginn sehr eigenartig, aber im Verlauf der Geschichte fand ich ihn doch
reizvoll.
Inhalt:
Die Geschichte handelt von Alexandria, die im Buch meist Alex
genannt wird. Sie ist auf der Flucht und hat das Covenant verlassen. Doch sie
werden von den Feinden, den Daimonen, gefunden und Alex muss mitansehen, wie
diese ihre Mutter töten. Bevor Alex vom Feind getötet werden kann, wird sie von
Wächtern gerettet und kommt wieder zurück nach Hause. Dort kann sie sich wieder
in die Gemeinschaft eingliedern und die Ausbildung wieder aufzunehmen. Um sich
auf das kommende Schuljahr vorzubereiten, bekommt sie Aiden als
Nachhilfelehrer. Für ihn hat Alex schon länger eine Schwäche.
Der Schreibstil der Autorin hat mich schnell in den Bann
gezogen, sie schreibt flüssig und auch die Handlungen der Geschichte sind
logisch aufeinander aufgebaut. Die Geschichte ist stimmig, zu dem hat es die
Autorin geschafft ihre Welt der Götter gut zu beschreiben und zu erklären. Mängel
bezüglich der Handlung sind mir keine aufgefallen, es ist alles gut durchdacht.
Bei diesem Buch kommen besonders Fans der griechischen Mythologie auf ihre
Kosten. Ein guter Auftakt einer Reihe, die ich mit Freuden weiterverfolgen
werde.
Cover:
Das Cover finde ich wunderschön. Die lila Blume auf dem
schwarzen Hintergrund passt zwar nicht so gut zu der Geschichte, dennoch ist
das Cover ein echter Blickfang. Es hat eine mysteriöse Wirkung, die zum Kauf
anregt, allerdings nichts von der Geschichte verrät. Für Coverkäufer ist dieses
Schmuckstück ein Muss.
Ein wunderschönes Cover, das zum Kaufen anregt und bereits eine
romantische Märchengeschichte verspricht.
Empfehlenswert: Ja,
dieses Buch ist sehr zu empfehlen. 

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.