Julia für immer

Julia für immer

Titel: Julia für immer
Autor: Stacey Jay
Verlag: Egmont Ink
Seitenzahl: 352
Preis: 17,99€
Klappentext:
Was ist wirklich geschehen, damals in
Verona, im Schicksalsjahr 1304? Romeo und Julia sind nicht im Namen
der Liebe gestorben. Nein, Romeo hat Julia ermordet, um selbst
Unsterblichkeit zu erlangen. Als Söldner der Apokalypse verhindert
er seit 700 Jahren, dass Liebende zueinanderfinden. Doch auch Julia
ist in Wahrheit unsterblich geworden – und streitet auf der Seite
der Botschafter des Lichts für die wahre Liebe. Als erbitterte
Feinde kämpfen sie in verschiedenen Körpern für ihre jeweilige
Mission. Jahrhunderte später „erwacht“ Julia im Körper des
Mädchens Ariel. Auf der Suche nach deren Seelenverwandtem trifft sie
zu ihrem großen Entsetzen zum ersten Mal auf Romeo selbst. Dies
könnte ihr letzter Kampf werden. Es sei denn, die Liebe holt die
beiden wieder ein, wenn auch anders als jemals vorstellbar …
Meine Meinung:
Als ich den Titel las und den
Klappentext dazu, war mich gleich klar, dass ich dieses Buch einfach
lesen muss. Der alte Klassiker, neu weiter erzählt, das konnte ich
mir einfach nicht entgehen lassen.
Glücklicherweise wurde ich auch nicht
enttäuscht. Die Story an sich war erstmal ein wenig
gewöhnungsbedürftig, aber ich habe sehr gut reingefunden und konnte
das Buch kaum noch aus den Händen legen.
Romantik, Spannung, Leidenschaft und
natürlich viel Liebe, all das kommt nicht zu kurz im Buch und auch
die Charaktere sind sehr gut dargestellt und man kann sich gut in sie
hineinversetzen. Nicht nur die Hauptfiguren, sondern auch die
Nebenfiguren, was ja nicht bei allen Autoren der Fall ist. Viele
konzentrieren sich lieber auf die Hauptfiguren, nicht so in diesem
tollen Buch.
Die Autorin hat einen wirklich tollen
Schreibstil und man muss nicht mehrfach einen Satz oder eine Seite
lesen um zu verstehen worum es geht, man kann anfangen und einfach
durchlesen – sofern die Zeit es zulässt.
Besonders gut gefiel mir übrigens die
Idee, dass Julia nach ihrem Tod Liebenden hilft zusammen zu finden
und glücklich zu werden, ihr selbst blieb dies ja verwehrt. Auch die
Rolle, die Romeo in diesem Buch übernimmt, fand ich interessant und
es gab einen weiteren Anreiz, möglichst schnell weiter zu lesen um
zu schauen wie es denn nun ausgeht.
Am Ende des Buches war ich allerdings
enttäuscht. Enttäuscht, dass es schon zuende ist 😉
Glücklicherweise gibt es auch noch Band 2, den werde ich mir dann
als nächstes vorknöpfen.
Fazit: Lohnt sich definitiv zu lesen!

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.