Märchenhafte Frage 2

Märchenhafte Frage 2

Welchen Platz nehmen Märchen in eurem Leben ein?

Katherina:
Ich habe erst beim Schreiben von „Zarin Saltan“ bemerkt, wie sehr ich Märchen
vermisst habe in meinem Leben. Jahrelang habe ich sie vernachlässigt,
aber jetzt lese ich mich in die Hintergrundliteratur zu Märchen ein und
befasse mich intensiv damit. So fühle ich mich vollständiger.

Jana:

In meinem alltäglichen Leben keinen großen, wenn ich nicht gerade
welche vorlese. Aber Märchen sind das Tor zur Fantasyliteratur für mich
gewesen und auch jetzt mag ich viele Motive noch und finde es
faszinierend mit wie wenig da eigentlich Geschichten erzählt werden.

Sabrina:
Märchen
mag ich sehr gerne zur Weihnachtszeit, da schauen wir dann gerne ein
paar Verfilmungen an. Ansonsten haben sie aber wenig Einfluß auf mein
Leben und nehmen keinen besonderen Stellenwert ein.

Julia:

Keinen sonderlich großen. Ich schaue gerne die Sonntagsmärchen und
Disneyfilme, lese gerne Adaptionen und ab und an mal ein Original aber
im Großen und Ganzen nehmen sie keine große Rolle ein.

Anna:

Ich interessiere mich sehr für Märchen, weil sie für mich mit der
Entwicklung von Geschichten, die zeitlos sind, verknüpft sind. Ein gutes
Märchen funktioniert, egal ob wir auf einem Raumschiff leben oder in
einer Höhle.    

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.