Paper Palace – die Verführung

Paper Palace – die Verführung

Fakten:
Buchtitel: Paper
Palace – die Verführung
Originaltitel: Twisted
Palace
Autor: Erin
Watt
Verlag:  Piper Paperback
Buchreihe: Paper-Reihe,
Band 3
Seitenanzahl: 416 Seiten
ISBN: 978-3492060738
Preis: 9,99€
Kindle, 12,99€ Taschenbuch
Inhaltliches:
Erzählperspektive: erste
Person, wechselnde Perspektive
Lesbarkeit: sehr flüssig
Besonderheiten des Buches: /
Klappentext:
Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie erneut
getrennt – und dieses Mal steht Reeds Leben auf dem Spiel! Ist er nun endgültig
zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden?
Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen und
den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen
Vergangenheit eingeholt. Ella muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige
Lüge war. Wird ihre Liebe daran zugrunde gehen? Oder kann es ein Happy End für
Ella und Reed geben?
Charaktere:
Die Geschichte wird abwechselnd aus Ellas und aus
Reeds Sicht erzählt. Die Charaktere sind kaum verändert, wer Band 1 und Band 2
gelesen hat, wird sich sofort mit ihnen anfreunden kommen. Was mir positiv an
den Charakteren aufgefallen ist, ist, dass Ella mehr in die Offensive geht. Ihre
kämpferische Natur kommt zum Ausdruck und sie muss sich nun neben den Royals
mit einem weiteren Problem befassen: Steve. Denn mit diesem scheint sie
zunächst gar nicht zurecht zu Kommen. Steve ist leider einer der Charaktere,
die mir besonders unsympathisch gewesen sind. Er versucht zwanghaft die
Vaterrolle einzunehmen, was ihm nicht sonderlich gut gelingt. Er scheint auch
ein sehr wechselhafter Charakter zu sein, der von einer Emotion grundlos in die
nächste springt. Was ich sehr schade fand war, dass die anderen Royals so wenig
Auftritte hatten. Ich hätte mir mehr Szenen mit Easton und Ella vorgestellt,
ebenso tauchen die Zwillinge kaum auf, geschweige denn Gideon. Gerade die
Nebencharaktere und die Tatsache, dass sie in den Vorgängern so präsent waren,
hat mir an der Reihe gut gefallen. Schade, dass dies in diesem Buch nicht
ebenso umgesetzt wurde. Es hätte der Geschichte keinen Abbruch getan – im Gegenteil.
Inhalt:
Die Geschichte setzt da an, wo Band 2 aufgehört hatte – bei Brookes
Ermordung und bei der Ermittlung des Täters. Reed ist der Verdächtige in diesem
Fall und dies scheint dem jungen Paar die Füße unter dem Boden wegzuziehen,
auch die Tatsache, dass Ellas verstorben geglaubter Vater wieder auftaucht,
macht die Lage nicht besser.
Ich muss zugeben, dass mich der dritte Teil nicht sonderlich
begeistert hat. Band 1 und 2 habe ich auf einen Rutsch verschlungen, aber den
letzten Teil von Ellas Geschichte, fand ich viel zu seicht. Zunächst kam es mir
wie eine eigenartige Kriminalgeschichte vor, denn verständlicherweise versucht
Ella herauszufinden, wer Callums Exverlobte getötet hatte. Gerade das erste
Drittel der Geschichte fand ich schrecklich zäh, es passierte kaum etwas und
die Geschichte plätscherte ohne scheinbar große Handlung vor sich hin. Ab dem
ersten Drittel wurde es dann etwas spannender, aber richtig gefesselt hat mich
der letzte Band nicht. Ich fand es schade, dass das Autorenduo nur auf Reeds und
Ellas Geschichte einging, ich hätte mir mehr Nebenhandlungen gewunschen, wie
z.B. Vals und Wades Geschichte, da hätte man mehr erwähnen können. Der
Höhepunkt des Buches war zwar spannend und unvorhergesehen, kann aber meiner
Meinung nach den langatmigen Anfang kaum wettmachen. Für den letzten Band einer
Reihe hätte ich mir mehr erhofft.
Cover:
Das Cover zeigt ein geöffnetes Tor und ist, wie bereits die
Vorgänger, mit Glitzer verziert. Es gefällt mir gut und passt in die Reihe. Vor
allem das Glitzer ist ein richtiger Eye-Catcher. Das Cover hat mich, im
Gegensatz zu der Geschichte, völlig überzeugt.
Empfehlenswert: Teilweise,
wer Band 2 zu Ende gelesen hat und wissen möchte, wie es weitergeht, (vor allem
da Band 2 mit einem gemeinen Cliffhanger endet), wird um das Buch nicht drum herumkommen.
Allerdings hat es mich nicht gänzlich von sich überzeugt. 

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.