Walküren

Walküren

Eine Walküre ist eine Schlacht- oder Schildjungfer, also
folglich ein weibliches Geistwesen aus dem Gefolge des Göttervaters Odin. Sie
stehen durch die Möglichkeit der Schicksalsfügung in Beziehung zu den Nordnen,
ebenso wie zu den Fylgien und den Disen. Auf dem Schlachtfeld wählen sie
verstorbene Männer aus, die sie schließlich nach Walhall zu bringen.
Im Helgakvida Hjörvardssonar gibt es 9 Walküren, im Darradarlöd
12. Jedoch sollte die genaue Anzahl der Walküren im Volksglauben unbegrenzt
gewesen sein. Im Lied Grímnismál werden dreizehn Walküren namentlich genannt: Hrist,
Mist, Skeggjöld, Skögull, Hildr, Þrúðr, Hlökk, Herfjötur, Göll, Geirölul
(Geirrömul, Geirahöd), Randgríðr, Radgríðr und Reginleifr.
Die Wikinger interpretierten die Polarlichter als Zeichen der
Anwesenheit der Walküren auf der Erde. Sie glaubten, dass diese nach einem
erfolgreichen Gefecht über das Firmament ritten und die heldenhaftesten Kämpfer
nach Walhall brachten. 

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.