City of Bones

City of Bones

Fakten:
Buchtitel: City
of Bones
Originaltitel: Mortal
Instruments 1
Autor: Cassandra
Clare
Verlag: Arena
Buchreihe: Chroniken
der Unterwelt 1
Seitenanzahl: 504 Seiten
ISBN: 978-3401502601
Preis: 13,99€
Taschenbuch, 8,99€ Kindle Edition
Inhaltliches:
Erzählperspektive: dritte
Person
Lesbarkeit: flüssig
Besonderheiten des Buches: /
Klappentext:
Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt,
verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces
Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein
Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss sie
schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches
Ende nehmen!
Charaktere:
Clary fand ich von Anfang an sehr interessant und sympathisch.
Sie ist eine der Protagonisten, mit denen ich mich im richtigen Leben gerne
anfreunden würde. Zunächst wirkt sie sehr kopflos und stolpert von einer
Situation in die nächste, ohne ihr Handeln wirklich zu durchdenken. Doch gerade
diesen Charakterzug macht sie sympathisch. Ihr bester Freund ist Simon, der mit
ihr mit in diese Welt kommt. Durch Zufall stolpert sie in diese, für sie neue,
Welt und erfährt, dass sie eigentlich auch selbst Teil von dieser ist. Ihr
bester Freund Simon kommt mit in diese Welt und hilft ihr dabei diese
kennenzulernen. So lernen sie Jace kennen. Er ist sehr anziehend und Clary ist
direkt von ihm begeistert. Jace ist belesen und intelligent, zudem ist er sehr
stark. Er ist ein Dämonenjäger und rettet Clary aus einigen brenzligen
Situationen. Er wirkt sehr düster und wird als gut aussehend beschrieben. Auch
Jace habe ich schnell in mein Herz geschlossen, er ist ein typischer
Bookboyfriend, den man sich gerne an seine Seite wünscht.
Auch die anderen Dämonenjäger, die man kennenlernt, finde ich
sehr sympathisch. Zunächst mochte ich Alec nicht so gerne, aber meine Meinung
über ihn habe ich schnell geändert. Ein besonderes Highlight an Charakteren ist
durchaus Magnus, der die eine oder andere Situation mit seinem Charme
auflockert.
Inhalt:
Clary lebt mit ihrer Mutter zusammen doch eines Tages
verschwindet diese plötzlich und Clary findet nur ein verwüstetes Zuhause vor.
Zusammen mit ihrem besten Freund Simon begibt sie sich auf die Suche nach ihrer
Mutter und stolpert dabei in die Welt der Dämonenjäger. Sie erfährt, dass es
neben ihrer normalen Welt auch die Welt der Schattenjäger gibt und dass sie
selbst einer dieser Schattenjäger sein sollen.
Die Geschichte ist schön geschrieben und wird sehr spannend
erzählt. Man erfährt immer wieder neue Details, die einem helfen die Geschichte
immer besser und besser zu verstehen. Ich war besonders von den Kampfszenen
begeistert und diese haben die Geschichte spannend gemacht. Auch die Wendungen
sind kaum vorherzusehen, weshalb man stets vom Neuen überrascht wird und neue
Dinge und Wendungen erfährt. Der Schreibstil ist sehr flüssig und mitreißend,
dieses Buch konnte ich kaum aus der Hand legen, da es mir wirklich gut gefallen
hat. Besonders die Freundschaften zwischen den Schattenjägern und die einzelnen
Beziehungen fand ich ausgesprochen spannend und war froh, dass die Autorin hier
so sehr ins Detail gegangen ist. Eine schöne und mitreißende Geschichte.
Cover:
Das Cover finde ich ehr schön, vor allem die Grüntöne sind gut
gewählt. Man sieht die Stadt durch eine Art Portal. Die Schrift finde ich gut
gewählt und das Gelb passt ausgezeichnet zu dem grünen Hintergrund. Das Cover
sieht geheimnisvoll aus, was die Geschichte sehr unterstreicht.
Ein schönes Cover, dessen Inhalt nicht enttäuscht. Coverkäufer
können hier ohne schlechtes Gewissen zugreifen, denn Inhalt und Cover können
von sich überzeugen.
Empfehlenswert: Ja,
dieses Buch ist sehr zu empfehlen. 

1 comment found

  1. Huhu Linnea,

    ich mag die Reihe auch super gerne 😀 Nur anders als du kann ich Clary einfach nicht ab. *lacht* Ich hoffte ja jedes Band das sie einfach stirbt weil sie mir sehr auf die Nerven ging. *hust* Aber dafür liebe ich alle anderen XD Das ist doch ein Ausgleich.

    Tintengrüße von der Ruby

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.