Nation Alpha

Nation Alpha

Fakten:
Buchtitel: Nation
Alpha
Originaltitel: Nation
Alpha
Autor: Christin
Thomas
Verlag:  Zeilengold Verlag
Buchreihe: /
Seitenanzahl: 252 Seiten
ISBN: 978-
3946955092
Preis: 1,99€
Kindle, 12,99€ Taschenbuch
Inhaltliches:
Erzählperspektive: erste
Person als Omega 4s Sicht
Lesbarkeit:  sehr flüssig
Besonderheiten des Buches: kleine
Bildchen oberhalb der Kapitelüberschrift
Klappentext:
Ich bin eine
Omega. Wir werden als Sklaven für die Königsrasse der Alphas gezüchtet und
haben keine Rechte, keinen Namen, kein Leben. Man behandelt uns nicht wie
Menschen, sondern wie Ware. Nach dreihundertjährigem Martyrium wollen die
Alphas uns auslöschen und durch Maschinen ersetzen. Meine Zeit ist abgelaufen,
falls der verzweifelte Rettungsplan nicht gelingt. Doch wer würde darauf bauen,
wenn die sogenannten Retter selbst Alphas sind? Kann ich ihnen vertrauen oder
ist unser Untergang bereits besiegelt?
Charaktere:
Die Protagonistin des Buches ist Omega 4, die
sich wie eine typische Sklavin verhält. Sie ist demütig und versucht zu
überleben, indem sie sich an die Regeln hält. Jedoch wünscht sie sich mehr Menschlichkeit
und die Gesellschaft stoßt ihr öfters übel auf, denn viele Behandlungen
gefallen ihr zu Recht nicht. So findet sie es nicht in Ordnung, dass Menschen
verkauft werden und einen Preis haben, wo sie doch verlangen würde, dass sie „unbezahlbar“
sein sollte. Sie freundet sich mit Jasmin, einem 12-jährigen Mädchen, an, was
allerdings gegen die Regeln ist. Jasmin ist die Tochter vom obersten der Alphas,
doch sie ist anders. Sie interessiert sich für die Omegas und möchte mit ihnen
sprechen, was allerdings schlimme Konsequenzen für diese haben kann. Doch sie
gibt nicht nach und schließlich freunden sich beide an. Kain, ebenfalls ein
Alpha, ist ein weiterer Charakter, der von großer Wichtigkeit ist. Er hilft der
Omega dabei zu fliehen und scheint ebenfalls anders zu sein als andere Alphas.
Inhalt:
Omega 4 wird von einer neuen Familie gekauft, wo sie Jasmin
kennenlernt, eine Alpha. Sie ist anders als andere Alphas, denn obwohl sie noch
ein Kind ist, sieht sie in Omega 4 etwas, das sonst wohl keiner jemals in ihr
gesehen hat: einen Menschen. Sie beginnt langsam Freundschaft mit ihr zu
schließen, bis sie erfährt, dass die Omegas von Maschinen abgelöst und durch
diese ersetzt werden sollen. Sie beginnt einen Rettungsplan auszuhandeln, wobei
sie allerdings nicht weiß, ob es denn für sie noch eine Rettung gibt oder
nicht.
Der Inhalt hatte mich gleich in seinen Bann gezogen, ich habe
das Buch in einen Rutsch durchgelesen. Schnell war ich in der Handlung  eingelesen und habe mit Omega 4 mitgefiebert. Es
gibt einen schönen roten Faden und der Inhalt des Buches lädt zum Nachdenken
ein, denn hier wird eine Art Rassentrennung durchgeführt, „schwarz“ steht „weiß“
gegenüber. Die Thematik fand ich sehr interessant, ebenfalls wie die
geschilderte Welt und deren Ordnung. Ich fand es spannend über die Omegas zu
lesen, die im Schatten der Alphas ihr Dasein fristen mussten. Da ich solche
Bücher gerne lese, habe ich auch zu „Nation Alpha“ gegriffen und es nicht
bereut. Gerade die dargestellte Zukunft hat mich fasziniert, wenn auch gleich
abgeschreckt. Auf alle Fälle hat das Buch einen bleibenden Eindruck
hinterlassen und ich habe länger über die Handlung nachgedacht und mir
verschiedene Szenarien durch den Kopf gehen lassen. Ein gutes Buch, das man weiterempfehlen
kann.
Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut, ich mag die grünen Farben, die
dominant sind und das Zeichen der Alphas finde ich auch sehr gelungen. Ein
schönes Cover, das zum Lesen anregt. Mich haben besonders die Farben
angesprochen.
Empfehlenswert: Dieses
Buch kann ich sehr weiterempfehlen, es regt zum Nachdenken an und bleibt einem
in Erinnerung.

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.