Zeitenwende: Der Kristall von Vaduhn

Fakten:

Buchtitel: Zeitenwende: Der Kristall von Vaduhn

Originaltitel: Zeitenwende: Der Kristall von Vaduhn

Autor: Evita Sommer

Verlag: CreateSpace Inependent Publishing Platform

Buchreihe: Zeitenwende, Band 1

Seitenanzahl: 408 Seiten

ISBN: 978-1537112527

Preis: 3,99€ Kindle, 13,90€ Taschenbuch

Klappentext:

Du glaubst, es gibt nur eine Wirklichkeit? Das dachte ich auch, bis meine beiden besten Freunde in eine fremde Welt entführt wurden. Eigentlich hätte ich es wissen können, denn in unbeschwerten Kindertagen lehrte mein Großvater mich bereits die fremde Sprache sowie Lebens- und Kampfkultur der Welt von Vaduhn. Doch sein Tod nahm mir seine Geschichten; und als Erwachsene blickte ich auf seine Lehren zurück wie auf ein unterhaltsames Spiel aus einem bezaubernden, wilden Märchenland. Nun stand ich da, in Vaduhn, auf mich allein gestellt in einem Land wie aus dem finsteren Mittelalter, die Freunde befreit, doch der Rückweg versperrt, musste ich mich den gefürchteten Mentalkriegern stellen, die jedes Geheimnis aus dir hervorziehen können. Auch ich hatte ein Geheimnis, das es zu hüten galt…… Und ihr dunkler Anführer richtete den Blick aus seinen bernsteinfarbenen Augen auf mich und meine Seele ward versengt….

Persönliche Meinung:

Ich habe dieses Buch von der Autorin als Rezensionsexemplar erhalten, dies beeinträchtigt aber in keinster Weise meine persönliche Meinung.

Vom Schreibstil her hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich habe leicht in die Handlung hineingefunden und bin beim Lesen auch nicht ins Stocken geraten, was mir immer sehr wichtig ist. Die Figuren und die Orte sind von der Autorin gut beschrieben, sodass man sich alles schön vorstellen und in die Geschichte eintauchen kann.

Die Welt von Vaduhn ist mittelalterlich dargestellt, was ich persönlich richtig schön finde. Ich mag solche Welten und bin ein richtiger Fan davon. Wie bereits erwähnt, hat die Autorin Vaduhn durch gute Beschreibungen zum Leben erweckt, sodass man das Gefühl hat, selbst dort zu sein.

Die Hauptfigur Eliohar hat mir gut gefallen, mit ihrer starken Persönlichkeit und ihrem Kampfgeist hat sie mich sofort überzeugt. Ich mag es, wenn weibliche Protagonisten für ihre Freunde und ihre Überzeugungen einstehen. Wie alle anderen Charaktere auch ist Eliohar sehr überzeugend und realistisch dargestellt.

Auch die Handlung an sich war eigentlich immer gut nachvollziehbar, zumindest würde mir nun nichts einfallen, wo ich sagen würde, dass das überhaupt nicht nachvollziehbar wäre.

Fazit:

Das Buch ist eine absolute Empfehlung für alle Fantasyfreunde.

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.